Despacho Zeremonie - andeanshaman

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Despacho Zeremonie

Was ich anbiete > Zeremonien



Zeremonie - Despacho

Despacho ist ein Wort aus dem Quechua und bedeutet Opfergabe.
Es beschreibt die Andine schamanische Praktik, um Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen ("Ayni") in seinem Leben und aller anderen in Form von ritualisierter Opfergabe zu erzeugen und zu erhalten. Ein Despacho ist ein Akt der Liebe und des Erinnern, das wir alle Eins sind und mit einander verbunden sind. Alles ist beseelt und mit uns verbunden.

Ein Despacho ist eine Zeremonie, in der man sich für alles bedanken kann, was einem im Leben wiederfahren ist, man kann sich bei Muttererde bedanken, die einen mit allem was man zum Leben benötigt versorgt, bei den Elementen, Pflanzen, Tieren, man kann aus den Tiefen seines Herzens um etwas bitten, was sich in seinem Leben manifestieren soll oder um einen Segen bitten.

Im Anschluss nach der Zeremonie wird das Despacho zur Transformation dann entweder dem Feuer, dem Wasser oder der Erde übergeben.


Die Zeremonie "Despacho" biete ich sowohl in Gruppen als auch für Einzelpersonen an.

Die Kosten für die Zeremonie belaufen sich auf 70 € pro Person in einer Gruppe und auf 150 € für Einzelpersonen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü