Einzel-Sitzungen - andeanshaman

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einzel-Sitzungen

Was ich anbiete

Einzel-Sitzungen

Die schamanischen Einzel-Sitzungen verfügen über tiefe persönliche Transformationen. Dies ist eine Methode, die Deine inneren Ressourcen freisetzt, um den angeborenen Körperinstinkt zur Aktivierung und Förderung der Selbstheilungskräfte und zur Verbesserung des Wohlbefindens in Dir in Gang setzt.

Die Sitzungen beginnen mit einem kurzen Gespräch über Dein heutiges Leben. Hier wird der Fokus darauf gelegt, was in Deinem Leben funktioniert, was ins Stocken geraten ist und was Du in Deinem Leben verändern oder einladen möchtest. Dabei kann es sich um Themen handeln, die schon sichtbar sind oder die, die noch entdeckt werden wollen. Das Thema kann emotionaler, mentaler, physischer, oder spiritueller Art sein. Beispiele solcher Themen können sein: Stress aller Art, Beziehungskrisen, fehlende Lebensfreude, -kraft oder festgefahrenen Situationen.

Nach dem Eingangsgespräch verwende ich verschiedene schamanische Techniken und Hilfswerkzeuge. Ich arbeite mit Deinem leuchtenden Energiefeld, um die schwere Energie („hucha") zum Verlassen zu bewegen und um den „energetischen Abdruck", den jedes Thema als Entsprechung im leuchtenden Energiefeld hinterlässt, zu löschen. Dann ist der Weg frei für das Leichte, das Licht, die reine Energie, („samy").
Im Anschluss nach dem sogenannten "hucha mihuy"-Prozess, in dem die schweren Energien „verdaut" werden, unterstütze ich Dich dabei, zu schauen, was nun von diesem Platz des Friedens und der Leichtigkeit möglich ist und wie Du diese Erkenntnisse in Deinem täglichen Leben integrierst. Wir erschaffen eine neue „mystische" Landkarte, die du mit nach Hause nimmst.

Inhalte einer Einzel-Sitzung:
- "hucha mihuy"-Prozess (Transformation der schweren Energien)
- Entfernen fremder Energien (Extraktion)
- Seelenrückholung
- Wiederfinden der Bestimmung

Eine Einzel-Sitzung dauert ca. 2 Stunden. Maile mir, oder rufe mich an, wenn Du eine Sitzung vereinbaren möchtest oder Fragen hast.

Die Kosten für Einzel-Sitzungen betragen 150,00 € pro Sitzung.

„hucha mihuy"-Prozess

Es gibt nur Energien, die leicht sind und das Leben bejahend und nährend unterstützen und solche, die schwer sind, die mit Traumata und Krankheit verbunden sind.
Dieser Prozess verwandelt die schweren Energien, die ein Chakra verstopfen können, in reines Licht durch Intention und Atmung. Er verbrennt giftige Rückstände und beseitigt die physischen und emotionalen Abdrücke von Krankheiten im leuchtenden Energiefeld und überschreibt sie mit strahlendem Licht. Dieser Prozess führt so zu einer Genesung am Ursprungsort, wo sich der Bauplan unseres Seins befindet.
Der Prozess befreit das Licht, das in der Materie gefangen ist. Das befreite Licht steht Dir dann wieder zur Verfügung und stärkt die Energiereserven Deines leuchtenden Energiefeldes.

Extraktions-Prozess

Dieser Prozess ermöglicht die Beseitigung von Energien, die kristallisiert sind und sich in Deinem Körper eingelagert haben. Diese kristallinen Energien, die aus Emotionen, wie Wut, Neid, Hass, etc. entstehen können, können durch dich selbst entstanden sein als auch von anderen Menschen verursacht worden sein.
Des Weiteren können auch „Denkmuster", vor allem wenn sie negativ gegen sich selbst gerichtet sind, kristalline Formen annehmen.
Durch diesen Prozess werden eingedrungene Wesen - entweder ein Spirit, der zwischen den Welten gefangen ist, oder auch ein eigenes früheres Leben aus unserem Unterbewusstsein - oder Energien entfernt, die Deinen Gesundheitszustand negativ beeinflussen. Solche Fremdenergien zeigen sich meistens, da sie sehr oft auch das zentrale Nervensystem „besetzen", in Form von Angst/Panik, Depressionen und anderen psychischen Krankheiten.

Seelenrückholung

Die Seelenrückholung hat seine Wurzeln in schamanischen Traditionen. Sie wird auf allen Erdteilen seit langer Zeit praktiziert. Seelenaspekte können durch schockartige / lebensbedrohlichen Erlebnisse / Situationen oder unerträglich gefühlten Schmerz irgendwann im Leben abgespalten worden, verloren gegangen sein. Ein Teil der Seele hat sich in Sicherheit gebracht. Dadurch steht ein Teil der Lebensenergie nicht mehr zur Verfügung und erschafft verschiedene Symptome auf psychischer und körperlicher Ebene.
Im schamanischen Ritual der Seelenrückholung werden mehrere Schichten deines Seins zugleich erfasst, nicht jede Situation muss dabei einzeln erinnert werden. Um diesen verlorenen Seelenanteil/-aspekt zurückzuholen, lokalisiert der Schamane den Anteil, verhandelt neue Seelenverträge aus, und kehrt mit dem Anteil ins jetzige Sein zurück, um den Menschen wieder in sein Gleichgewicht zu bringen.

Die bisher gebundene Gesamtenergie wird befreit und auf Seelenebene zurückgewonnen. Dieses Geschehen ist teilweise ein bewusster Vorgang, der erinnert werden kann. Traumata können vielerlei Ursachen haben. Alle führen dazu, dass der Mensch seine Lebenskraft und Lebensfreude einbüßt. Eine Seelenrückholung kann ein tief beglückendes Erlebnis sein. Die Erleichterung im alltäglichen Leben wird nach gelungenem Ritual unmittelbar spürbar. Das dahinter liegende Thema und dessen damit verbunden gewesenen Symptome sind dann umgehend erledigt.

Wiederfinden der Bestimmung

Das wahre Glück liegt in der Erfüllung unserer tiefsten inneren Bestimmung, das zu werden, wozu wir hier in diesem Leben angetreten sind. Du bist in diesem Leben, um deine Bestimmung zu leben.
Unsere Bestimmung ist ständig präsent und gibt Hinweise, wenn wir uns dafür öffnen. Bestimmung ist diese tiefe Weisheit in uns selbst, die beständig den vor uns liegenden Weg mit ihrem Licht beleuchtet, damit wir ihn auch gehen können. Wir leben unsere Bestimmung, wenn wir ja sagen zu der Berufung, die uns in dieses Leben gerufen hat.
Noch vor der Geburt wählt sich die Seele ein Leben aus, in dem sie einer besonderen Bestimmung nachgehen kann/Ihre eigene Lebensaufgabe nachkommen kann. Diese Bestimmung wird im ursprünglichen „Seelenvertrag" bekräftigt.
Im Laufe unseres, vor allem frühen Lebens kann es dazu kommen, dass Traumata die eigene Bestimmung in den Lebenshintergrund drängen. Auch gesellschaftliche Normen oder familiäre Glaubensmuster können dafür sorgen, von unserem ureigenen Weg abzukommen.
Das Wiederfinden der eigenen Bestimmung kann für den Menschen einen Wendepunkt in seinem Leben markieren. Kräfte werden wieder frei und auch die fehlgeleitete Suche in verschiedenen Süchten ist nicht mehr von Nöten und kann aufgegeben werden.

Bestimmung mag sich nicht immer sicher und geborgen anfühlen, aber wenn wir jedoch gemäß unserer Bestimmung leben, wird das stets ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit in uns hinterlassen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü